Krav Maga im „Sturm der Liebe“

0

moritz tittel und krav maga

Krav Maga gilt nicht nur in Kampfsportkreisen, sondern auch immer mehr in der Öffentlichkeit, als DIE Selbstverteidigung schlechthin. Sogar die deutschen Fernsehmacher sind bereits darauf aufmerksam geworden.

Für die Telenovela „Sturm der Liebe„, welche im ARD ausgestrahlt wird, wünschten sie sich eine kurze realistische Kampfszene. Sie kontaktierten deshalb den Münchner Krav Maga Experten Ralf Ulbig (Begründer/Cheftrainer von Krav Maga München und Mitglied des International Teams von KMG).

In seiner Rolle als Konstantin sollte sich Moritz Tittel erfolgreich gegen eine Pistole verteidigen. Nichts leichter als das… In der Mittagspause wurden mit dem Trainer Ralf alle nötigen Bewegungen eingeübt, die Moritz dank seiner sehr guten Körperdynamik auch schnell beherrschte.

Beim Aussendreh herrschten dann Kälte und Schneefall. Statt einer Pistole kam nun ein Revolver zum Einsatz. Die größte Überraschung aber war dann eine veränderte Regieanweisung. Konstantin sollte vom Kampf nun zwei Verletzungen im Gesicht davontragen. Die Anschlussszene (mit Verletzungen) war bereits abgedreht. Auf Wunsch des Regisseurs musste Ralf deshalb kurzfristig improvisieren und dem Gegner erlauben nochmal anzugreifen. Aber auch diese Situation wurde selbstverständlich erfolgreich gelöst.

Am Ende waren alle sehr mit dem Ergebnis zufrieden, welches in der Folge 1724 zu sehen war. Ihr könnt die Kampfszene auch online ankucken, und zwar hier.
Seinen Dank für Ralf Ulbig drückte Moritz Tittel durch ein Foto-Autogramm vom Aussendreh aus.

Und was ist Ihre Meinung?