Krav Maga für’s Oktoberfest – „Wiesn-Training“ im Kampfkunst-Studio

0
Oktoberfest-ready ;)

Wiesn-Vorbereitung im Krav Maga Stil im Kampfkunst-Studio München

Gerne lassen sich unsere Krav Maga Trainer („Instructors“) in München, Erding und Landshut immer wieder von aktuellen Themen inspirieren. So natürlich auch vom jährlich wiederkehrenden Münchener Oktoberfest, dem „größten Volksfest der Welt“. In der Zeit vor und während der Besiedelung der Münchner Theresienwiese durch Bierzelte und Fahrgeschäfte thematisieren wir deshalb gelegentlich Szenarien, wie Sie auch bei einer gewalttätigen Auseinandersetzung auf der „Wiesn“ vorkommen könnten.

Selbstverständlich ist der überwiegende Großteil der Wiesn-Besucher friedlich und wir wollen hier nicht den Anschein erwecken, dass die Wiesn schlimmer wäre als andere Volksfeste. Doch ist es auch kein Geheimnis, dass Menschen unter Alkoholeinfluss enthemmt sind. Das betrifft vor allem den Sexualtrieb sowie die Aggression und kann deshalb auch schnell unangenehm werden.

Nun habe ich zwar bis heute in meinem Privatleben noch nie eine Situation erlebt, die ich nicht verbal deeskalieren konnte. Doch gerade deshalb hat mich vor Jahren eine Schülerin, die im Sicherheitsdienst arbeitete, dazu überredet, auf der Wiesn im Sicherheitsdienst mit zu arbeiten. Um „ein Gefühl für die Realität“ zu entwickeln… 😉

Krav Maga mit Bierkrug – Prost aus dem Kampfkunst-Studio München

Das habe ich mir zuvor allerdings lange überlegt, erinnerte ich mich doch an einen ehemaligen Mitschüler, dem in der Bierzeltgasse ein Masskrug über den Schädel geschlagen wurde. Er hatte ein „komisches Gefühl“ drehte sich um und sah einen Bierkrug auf seinen Kopf zusausen. Danach erwachte er im Krankenhaus wieder. Der Täter wurde nicht gefaßt, auch die Motivation für die Tat war nicht gegeben. Eine lange Narbe ziert bis heute die Stirn dieses Mannes. Dennoch war er froh, dass ihn das „komische Gefühl“ (Intuition) dazu brachte, sich umzudrehen. Denn sonst hätte ihn der Bierkrug womöglich im Genick getroffen. Und das könnte noch unangenehmer sein.

Bei meiner Arbeit im Wiesn-Zelt wurde mir dann zum Glück kein Bierkrug über den Schädel gezogen. Allerdings wurde ich z.B. innerhalb von 30 Sekunden von zwei verschiedenen Männern gewürgt. Seither habe ich meine Einstellung zu den vielen Varianten der Verteidigung gegen Würgen im Krav Maga verändert. Denn scheinbar ist dieser Angriff doch natürlicher als man manchmal denkt. Allerdings darf ich anmerken, dass die beiden Angreifer in meinem Fall nicht sehr überzeugend gewürgt haben, so dass auch diese Situationen leicht verbal zu lösen waren.

Wiesn-Training in Tracht – leider nur der Instructor 😉

Bei einer Bierzelt-Schlägerei wurde ein Schüler von mir niedergeschlagen und konnte sich in der Bodenlage (bei starker Enge) anschließend so lange gegen die folgenden Tritte verteidigen, bis der Sicherheitsdienst eingriff. In der nächsten Krav Maga Trainingseinheit bedankte er sich überschwenglich bei mir, dass er ohne das Gelernte nicht so ungeschoren davon gekommen wäre.

Da hat sich die Prävention doch wiedermal gelohnt. Denn Prävention ist immer die beste Art, mit Problemen umzugehen. Vor allem im Bereich der Selbstverteidigung. Das sagen nicht nur die Krav Maga Experten. (Vielleicht schreibe ich ja später mal einen längeren Artikel zu dem Thema.)

Wenn wir im Krav Maga Training also „Wiesn-Vorbereitung“ machen, dann könnte das z.B. die oben genannten Themen umfassen. Vor einigen Jahren haben wir uns dann sogar Kunststoff-Bierkrüge zugelegt mit denen man etwas gefahrloser die Verteidigung gegen Angriffe mit dem Maßkrug trainieren kann. Und hinter dem Kampfkunst-Studio in München gibt es sogar einen Pausenbereich mit Bierbänken in dem wir also sowohl Bierzelt-Athmosphäre als auch -Enge schaffen können.

Lediglich mein Appell auch mal in Tracht zu trainieren wurde von den Schülern geflissentlich ignoriert. Ich war an dem Tag der einzige der in Lederhose auflief… 😮

Mögest Du unser Knowhow nie in der Realität benötigen. Auf eine friedliche Wiesn!

 

Ralf UlbigWer kommt in der Tracht? Nur der Trainer....

Und was ist Ihre Meinung?

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.